StimmTalk – Folge 2: Kopf- und Bruststimme

In dieser Folge spreche ich über die beiden Stimmregister Kopf- und Bruststimme und erkläre, warum ich sie lieber Rand- und Vollstimme nenne. Dazu gibt es auch wieder eine passende Übung. ACHTUNG! Ich präsentiere diesmal auch meine Tier-im-Raum-Stimme.

Um möglichst genau erklären zu können, was Stimmregister sind, welche es gibt und warum eine Unterteilung vor allem beim Gesang sinnvoll ist, habe ich nicht nur einfließen lassen, was ich im Gesangsunterricht und durch das Theater gelernt habe, sondern noch weiterrecherchiert und Infos gegengeprüft. Die Quellen dazu habe ich hier verlinkt:

Stimmregister im Chorgesang, vermittelt von der stellvertretenden Landes-Chorleiterin Claudia Rübben-Laux vom Chorverband NRW e. V. (Stand: 10.05.2021)

Der erwähnte Wikipedia-Eintrag zu den Gesangsregistern (Stand: 03.05.2021)

Ein Blogartikel zur Brust- und Kopfstimme der Gesangslehrerin Jessica Pawlitzki aus Wiesbaden (toller Blog!)

Und nicht zuletzt ihre Ausführungen zum Registerbruch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s